Caloundra Music Festival

 

Die letzten paar Tage in Australien verbrachte ich mit dem FFAT Club auf dem Caloundra Music Festival. Da die neue Austauschschülerin meiner Gastfamilie schon angereist war, durfte ich mein „Replacement“ live und in Farbe kennen lernen.
Der erste Tag auf dem Festival war ziemlich anstrengend, denn wir mussten die ganzen Zelte und alles aufbauen und es war super heiß. Nachdem alles aufgebaut war, gingen Nina, Isabella, Gaya (mein „Replacement“) und eine Freundin von Gaya, welche auch mit uns auf dem Festival war, und ich die Gegend und den Strand erkunden. Nachdem die erste Nacht mit nicht ganz so viel Schlaf überstanden war, gingen Nina, Ken und ich surfen. Die Wellen hatten mal wieder eine ziemliche Wucht, aber das Wasser war wärmer als erwartet, denn Nina und ich hatten nur unsere Bikinis an und keine Neoprenanzüge. Allerdings haben wir uns ein paar schöne blaue Flecken zugelegt. Nach unserem Frühsport kamen zwei Freunde von mir, welche den Rest des Festivals mit uns verbrachten. Anschließend fuhren wir mit einem Shuttle Bus zum Festival. Weiterlesen

Advertisements

Sydney Tag 4

 

An meinem vierten und letzten Tag in Sydney musste ich schon früh aufstehen, weil ich mit Bus und Bahn nach Terrey Hills fahren wollte. Da mein Bus aber nicht gekommen ist, hat mich Anne, eine Freundin die nach Sydney ausgewandert ist, welche ich vom Rhönrad in Deutschland kenne, von der Innenstadt aus mitgenommen. Zusammen sind wir dann zu der Internationalen Deutschen Schule gefahren, welche Rhönrad anbietet und auch in den Ferien trainiert. Anne ist dort als Trainerin tätig und trainiert auch selber dort. Das Training läuft etwas anders ab als ich es von Deutschland kenne und es gibt auch nur weniger Räder. Dehnen und aufwärmen vor dem Turnen kennt man hier nicht. Die meisten fangen einfach an… Weiterlesen

Sydney Tag 3

 

Heute ging es zum Bondi Beach. Leider war das Wetter nicht sehr gut und es hat geregnet, war nass und kalt. Aber der Strand und die Landschaft sahen trotzdem richtig schön aus. Ich machte einen kleinen Spaziergang entlang des Bondi Beaches. Es sieht dort tatsächlich so aus wie es im Fernsehen und all den Fotos aussieht. Als der Regen stärker wurde, hatte ich beschlossen zurück in die Stadt zu fahren. Von dort aus wollte ich eigentlich zum Manly Beach fahren, welcher richtig schön sein soll, allerdings hat meine Fahrkarte so weit nicht gereicht. Also bin ich noch einmal am Opera House vorbei gelaufen und dann in den Botanischen Garten gegangen. Dieser ist sehr schön angelegt und ein schöner Platz um sich auszuruhen, die Sonne zu genießen (wenn sie denn da ist) und sich mit Freunden zu treffen. Am Abend machte ich noch eine kleine Bummeltour durch die Stadt.

Sydney Tag 2

 

An unserem 2. Tag in Sydney sind wir mit der Bahn zu den Fisch Märkten gefahren, von wo aus wir nach Darling Harbour gelaufen sind. Dort waren wir in einem Shoppingcenter im Hard Rock Café. Anschließend sind wir durch Darling Harbour und China Town gelaufen, wo es sehr viele Hochhäuser gibt. Nach dem Lunch sind wir shoppen gegangen und haben uns abends Sydney einmal von oben angeschaut. Wir sind auf den Sky Tower gegangen. Von dort aus hat man eine super Aussicht auf die Stadt.

Sydney Tag 1

 

An unserem ersten Tag in Sydney hat das Wetter zu wünschen übrig gelassen. Es war eisig kalt und hat immer wieder geregnet. Am Morgen sind wir mit dem Bus von unserer Unterkunft, eine Art Host Family, was allerdings eher wie eine WG für Urlauber war, zu „The Rocks“ gefahren. Dies ist eins der ersten Suburbs (Vororte) in Sydney. Dort waren wir auf einem kleinen Markt und von da aus sind wir zur Harbour Bridge gelaufen. Nachdem wir uns auch den Harbour Bridge Shop angeschaut haben, in welchem es viele schöne Souvenirs gibt, sind wir zu Fuß über die Brücke gelaufen und vom anderen Ende aus mit einem Boot zurück gefahren. Anschließend machten wir eine geführte Tour durch das Opera House. Weiterlesen

Cairns Tag 5

 

Am 5. und letzten Tag in Cairns sind wir nach Green Island gefahren. Dort angekommen, habe ich mich zuerst einmal gesonnt, da das Wetter richtig schön war und es in Sydney vermutlich nicht allzu warm werden würde. Kristi und die Jungs nahmen an einer Glasbodenboottour teil, während Isabella und Ronja eine Reeftour machten. Nachdem alle wieder zurück gekommen waren, sind Ronja und ich uns ein bisschen im Wasser abkühlen gegangen. Eigentlich wollten wir am Strand entlang ein bisschen Schnorcheln, allerdings war gerade Ebbe, wodurch das Wasser richtig flach und nicht wirklich schön war. Weiterlesen

Cairns Tag 4

 

Am vierten Tag unseres Cairns Trips, sind wir mit der Gondelbahn über den Regenwald gefahren. Zwischendurch  haben wir 2 Mal halt gemacht. Beim ersten Stopp konnte man durch den Regenwald laufen und der zweite ging vorbei an zwei wunderschönen, großen Wasserfällen. Endstation war in Kuranda, einem kleinen Ort im Regenwald. Hier gab es Märkte, kleine Läden, ein Schmetterling-Haus … . Zuerst sind wir über die Märkte gelaufen wo es viele handgemachten Dinge wie Honig…. gibt. Bei einem der Stände konnte man echtes Känguru Fleisch probieren, dies schmeckt gar nicht so exotisch, wie man es sich vorstellt. Bei einem der Märkte hat Ronja sich eine Kokosnuss gekauft, von welcher man die Milch trinken und anschließend das Fruchtfleisch essen konnte. Dies schmeckt ganz anders als man es erwartet und von den getrockneten Kokosnüssen kennt. Die kleinen Lädchen bestehen hauptsächlich aus Souvenirs, eine Galerie mit Aborininal Kunst hatten wir auch gefunden. Weiterlesen

Cairns Tag 3

 

Heute mussten wir sehr früh aufstehen, da wir bereits um 8 Uhr an der Fähre in Cairns sein mussten.
Mit dieser sind wir nach Fitzroy Island gefahren, wo wir auf einen mit Korallen bedeckten Strand getroffen sind. Nachdem wir die Sonne ein wenig genossen hatten, machten wir uns auf den Weg zum Lighthouse der Insel. Der Weg war super anstrengend, da es an diesem Tag echt heiß war und es fast die gesamte Strecke nur super steil bergauf ging. Nachdem wir den Berg erklommen und die Aussicht genossen hatten, ging es für Ronja und mich wieder bergab und wir machten uns auf die Suche nach einer Schnorchelausrüstung. Im Wasser trafen wir auf viele wunderschöne, kunterbunte Fische und sogar auf einen Sting Ray, welcher zum Glück weit genug entfernt von uns war. Weiterlesen

Cairns Tag 2

 

Heute, an unserem zweiten Tag in Cairns, sind wir in den Tjapukai Aboriginal Culture Park gegangen. Dort haben wir uns eine Tanz, Theater, Didgeridoo Show angeschaut, in der einige Tänze … der Aborigines gezeigt wurden. Außerdem haben sie uns gezeigt, welche Früchte als Medizin verwendet werden und welche Waffen (Bumerangs) wie und wozu angewendet wurden. Anschließend durften wir uns auch noch selber am Bumerang und Speerwerfen versuchen.
Dies hat sehr viel Spaß gemacht und besser als erwartet geklappt. Eine ganz besondere Attraktion war die Zubereitung von Essen. Die Aborigines haben Fleisch und Gemüse in Alufolie eingepackt, in ein in die Erde gegrabenes Loch gelegt, dann mit Ginger Blättern, Kartoffelsäcken und Sand überdeckt und zum Schluss mit Steinen umrandet. Das ganze wurde 2 Stunden gegrillt. Danach konnte jeder der wollte probieren, das Essen hat richtig lecker geschmeckt, das Fleisch war echt zart und das Gemüse hatte auch eine gute Konsistenz. Weiterlesen

Cairns Tag 1

 

Nach 10 Wochen Schule können die Ferien beginnen. In diesen Ferien bin ich mit meiner Familie und einer weiteren Austauschschülerin nach Cairns geflogen.
Am ersten Tag gingen wir morgens auf die Märkte in Cairns auf denen es alles gibt, was das Herz begehrt. Tausende Sorten von Obst, Gemüse, Fleisch, Ledertaschen und vieles mehr. Nachdem wir unsere Einkäufe erledigt hatten, machten wir uns auf den Weg, etwas von Cairns und der Gegend zu sehen. Angefangen haben wir in Port Douglas, wo wir auf einem wunderschönen Markt waren, auf dem es viele handgefertigte, hochwertige Dinge gab, wie Hüte… Der Markt liegt direkt am Wasser und die Sicht von dort aus auf die Berge und die Landschaft ist wunderschön. Weiterlesen