Caloundra Music Festival

 

Die letzten paar Tage in Australien verbrachte ich mit dem FFAT Club auf dem Caloundra Music Festival. Da die neue Austauschschülerin meiner Gastfamilie schon angereist war, durfte ich mein „Replacement“ live und in Farbe kennen lernen.
Der erste Tag auf dem Festival war ziemlich anstrengend, denn wir mussten die ganzen Zelte und alles aufbauen und es war super heiß. Nachdem alles aufgebaut war, gingen Nina, Isabella, Gaya (mein „Replacement“) und eine Freundin von Gaya, welche auch mit uns auf dem Festival war, und ich die Gegend und den Strand erkunden. Nachdem die erste Nacht mit nicht ganz so viel Schlaf überstanden war, gingen Nina, Ken und ich surfen. Die Wellen hatten mal wieder eine ziemliche Wucht, aber das Wasser war wärmer als erwartet, denn Nina und ich hatten nur unsere Bikinis an und keine Neoprenanzüge. Allerdings haben wir uns ein paar schöne blaue Flecken zugelegt. Nach unserem Frühsport kamen zwei Freunde von mir, welche den Rest des Festivals mit uns verbrachten. Anschließend fuhren wir mit einem Shuttle Bus zum Festival.
Am zweiten Tag waren wir den Vormittag über am Pool am Kings Beach. Nach dem Lunch sind wir wieder runter zum Festival gegangen, wo wir dann bis zum Abendessen blieben. Danach sind die meisten wieder runter gegangen, während Nina und ich Kinderaufpassdienst hatten. Die Männer des FFAT Clubs haben uns Gesellschaft geleistet und wir hatten einen sehr lustigen Abend.
Da ich seit dem zweiten Tag Ohrenschmerzen hatte und diese auch am nächsten Tag nicht besser waren und mein Flug nach Deutschland am nächsten Tag gehen sollte beschlossen wir, dass ich zum Arzt gehe, um Medizin zu bekommen. Das Ergebnis war, dass ich eine Mittelohrentzündung habe und am nächsten Tag nicht fliegen darf, da dies mit zu vielen Schmerzen und einem zu hohen Risiko verbunden wäre. Dies musste ich so schnell wie möglich meinen Eltern in Deutschland und auch meiner Organisation mitteilen, da der Flug so schnell wie möglich umgebucht werden musste. Also rief ich Mitten in der Nacht, deutscher Zeit, bei meinen Eltern an und überbrachte Ihnen die Nachricht. Da es aber Sonntag war, war von meiner Organisation auch am Vormittag niemand im Büro. Schließlich hat aber doch alles geklappt und der Flug konnte umgebucht werden, was für mich hieß, dass ich noch eine weitere Woche in Australien verbringen konnte. Am späten Nachmittag dieses Tages bekam ich Besuch von ein paar australischen Freunden, welche Tschüss sagen wollten. Dies verschoben wir auf einen anderen Tag und verbrachten einfach so den Nachmittag zusammen mit Fish&Chips und jede Menge Spaß. Am Abend gingen wir dann das letzte Mal auf das Festival, wo die „Thundamentals“ gespielt haben, eine meiner Australischen Lieblingsbands.
Am Montag, dem fünften und letzten Tag, bauten wir nur noch unser mühevoll aufgebautes Camp ab und fuhren nach Hause.
Da Gaya schon in mein Zimmer eingezogen war, schlief ich von nun an bei meiner Gastoma, welche ganz in der Nähe von uns wohnte.

   

Advertisements

Ein Gedanke zu „Caloundra Music Festival

  1. Hi Annabelle
    The trip sounds like you had lots of fun and awesome memories bin made. I like all your storeys and hope your ears are much better now.
    I will see if I can read the rest of your stories us Linda and Chris like to know more.
    Lots off hugs and Happy New Year
    Silvia & family

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s